E-Wurf

Geboren am 19. April 2017 - 5 Mädels & 3 Jungs

 

Das Welpen-Video-Tagebuch

 

18. November 2018

Auch hier sind ein paar neuere Fotos eingetroffen :-)

13. April 2018

Fotos von unserem E-Wurf. Auch hier hat es ein Treffen von Weissen gegeben :-) Emmaloona hat ihren Cousin Aaron von Bero Stardust getroffen (Nayjenco aus dem C-Wurf ist der Vater von Aaron)

30. Dezember 2017

Kurz vor Jahresende sind noch einige winterliche Fotos von einigen unserer Nachzucht-Weissen eingetroffen. Wenn ich in diesem Moment raus schauen, es stürmt und regnet, wird sich wohl innert kürze der restliche Schnee bei uns verabschieden. Schade, aber der nächste kommt bestimmt und darauf freuen wir uns.

11. November 2017

So nun noch ein paar Bilder von unseren Jüngsten.

10. Juli 2017

In den letzten drei Wochen sind bereits viele Fotos und Berichte von den E-Welpen eingetroffen. Wir freuen uns immer sehr darüber und können so ein bisschen an der weiteren Entwicklung der Weissen teilhaben. Folgend einige Fotos von den acht Rackern.

18. Juni 2017

Jetzt sind wir wieder alleine mit unseren beiden Mädels... alle acht Welpen sind in ihr neues zu Hause gezogen.

Es war ein toller Wurf, der uns viel Freude gemacht hat und immer wieder zum Lachen und Schmunzeln, manchmal aber auch kurze Nächte gebracht hat. Sie waren sehr ausgeglichen -> Charaktermässig, aber auch sehr einheitlich -> das Gewicht, das Zahnen und das Ohren stellen, sowie der Zusammenhalt.
Sie waren sehr sehr anständig, wir mussten keinen Verluste bei Spielsachen oder sonstigen Materialen hinnehmen :-), einzig einige Stofftiere und ein grosses Spielei mussten daran glauben, wobei es das Werk von "Grosi" Looana und nicht der Welpen war ;-)
Cayjoon war ein super Mami, hat unermüdlich korrigiert, gespielt, geschmust und bis zum Schluss, die Welpen säugen lassen! Mit ihr und der Unterstützung von Looana waren die kleinen Weissen bestens Umsorgt.

Zum Abschluss nehmen wir noch einen kurzen Blick auf die letzten paar Tage mit den 36 Pfötchen. Am Mittwoch stand noch der Tierarzt-Termin auf dem Programm: Allgemein-Check, Impfen, Chipen und Blut nehmen für die DNA. Die meisten haben das recht souverän über sich ergehen lassen.
Am Donnerstag noch die Abschluss-Kontrolle der GWS und dann kam der etappenweise Abschied...

Abschied ♥

Eywa Sitka

unser Powerpaket

Farbe: gelb
Rufname: Sitka
Wohnort: Weisslingen

Elle Mina

Everybody's Darling

Farbe: lila
Rufname: Mina
Wohnort: Basel

El Nina

"Wolf im Schafspelz"

Farbe: rosa
Rufname: Java
Wohnort: Moosseedorf

Elly Amy

wohnt bei Onkel Cody, dem Bruder von Mama Cayjoon

Farbe: braun
Rufname: Amy
Wohnort: Bonaduz

Eylo Juno

unser Sonnyboy

Farbe: blau
Rufname: Juno
Wohnort: Adligenswil

Enjoyable Aiko

der Lösungssuchende

Farbe: grün
Rufname: Aiko
Wohnort: Zollikon

Eyko

der Gesellige

Farbe: orange
Rufname: Eyko
Wohnort: Herbligen

Emmaloona

die Liebe

Farbe: grau
Rufname: Emma
Wohnort: Horgen

Diese einzelnen Abschieds-Fotos haben wir am Donnerstag 15. Juni 2017 gemacht. Bei den meisten sind die Ohren in den folgenden zwei Tagen zu Stehohren geworden. So sind es nun richtige kleine (bald grosse) Schäferhunde ;-) Wie die Zähne ging auch dies fast über Nacht von statten. Ich bin immer wieder beeindruckt, wie sich die Gesichter dadurch enorm verändern...

Wir wünschen den neuen Familien viel Geduld, Ruhe und Konsequenz bei der Erziehung der Weissen, viel Spass, Freude und Schmunzeln beim Zusammenleben mit diesen Powerpaketen. Sie werden Euch treue Begleiter werden :-)

Das grosse Auf- und Wegräumen

Da Mina erst Nachmittags abgeholt wurde, haben wir uns entschieden, trotzdem mit dem Aufräumen zu beginnen. Erst hat Mina uns tatkräftig geholfen und war aktiv mit Mami und Oma dabei. Es überkam sie dann doch rasch einmal die Müdigkeit und sie konnte dem Schlaf nicht mehr entgegen halten.

14.06.2017

8 Wochen... und es geht dem Ende zu...

Eine abwechslungsreiche Woche liegt hinter uns.
Bei vorwiegend schönem Wetter lud es geradewegs dazu ein, das eine oder andere zu unternehmen. Aber alles der Reihe nach.
Wir hatten wie gewohnt in der zweiten Wochenhälfte Welpenbesuche der zukünftigen Besitzer. Das super Wetter ermöglichte die Besucher draussen zu empfangen und das Wetter, wie natürlich auch die Fellknäuel trugen dazu bei, dass die meisten Besuche viel länger als gewohnt da waren. Es war gesellig, lustig und informativ...
Ein Besucher brachte unseren Weissen, ein Quitschi-Spielzeug, welches enormen Anklang fand, aber die schnellen Aktionen waren fast nicht mit dem Fotoapparat festzuhalten. :-)

Bei den Temperaturen haben wir natürlich auch das Bädli wieder regelmässig mit Wasser gefüllt. Als kleine Animation haben wir farbige Spielbälle reingetan und siehe da, nach erster Zurückhaltung wurden mal die Vorderpfoten ins Bad gesetzt und wir staunten nicht schlecht, als der eine oder andere sich ganz ins das Bad traute, um zu trinken oder mit den Bällen zu spielen.

Wir haben einen Ausflug mit dem Auto gemacht. Eine Fahrt von 20 Minuten, welche sie recht ruhig über sich ergehen liessen, schon waren wir bei unserem Treffpunkt bei einer Waldhütte. Erst Cayjoon, dann alle acht Welpen ausladen und los geht's. Erst der Mama (Milchbar) hinterher, nach einer Zeit merkten sie, dass sie so nicht zum Ziel kamen und so erkundeten sie in kleinen Gruppen oder Einzeln die neue Umgebung. Hölzer, Büsche, rauf und runter... Nach einer halben Stunde waren die ersten müde und wir luden all unsere "Kokosnüsschen" wieder ins Auto ein, um uns auf die Heimfahrt zu machen.
Vielen Dank Gaby für Deine Hilfe und Begleitung ♥

Buntes Treffen

Farbig ging es am Dienstag Nachmittag zu und her :-)

Spontan haben Kate und ich ein Treffen mit den Welpen organisiert. Wieder hiess es für unsere Jungmannschaft mit dem Auto zu fahren. 30 Minuten pro Weg waren zurückzulegen und das ohne grossen Wiederstand.
Bei Kate zu Hause konnten unsere acht Weissen mit sechs "Bunten" den Nachmittag verbringen. Die Border Collis sind eine Woche jünger und haben etwa die Hälfte an Gewicht, aber sind ebenso für jeden Schabernack zu haben. 
Nicht zu vergessen, Hope eine der Katzen von Kate hat uns auch einen Teil des Nachmittags begleitet und das fanden unsere Kleinen ganz toll. 
Das Fazit: Es gibt auch Hunde mit verschiedenen Farbvariationen UND Mama Cayjoon säugt alles ob Weiss oder Bunt ;-)

07.06.2017

7 Wochen begleiten wir nun die "E-chens"
Das Wetter war uns letzte Woche noch hold und so konnten wir mit den Welpenbesuchern gemütlich draussen sitzen und die Welpen, sowie die Sonne geniessen. Waren sie letzte Woche auf der Suche nach geeigneten Schattenplätzen und tagsüber schlecht zum Essen zu motivieren, sind sie diese Woche viel im Wintergarten anzutreffen. Regen und Sturm, wie Gewitter machen ihnen definitiv keinen Spass.
So haben wir das Wasserbädli gegen ein Bällelibad gewechselt und haben immer mal wieder eine Lärmquelle einfliessen lassen. Damit sie dann vom drinnen liegen doch etwas müde werden, um in der Nacht doch ein wenig zu schlafen gibt es nun regelmässig etwas feines zum Kauen, wie getrocknete Pansen, Poulethälse oder Kaninchenohren und statt nur im Napf gibt es das Futter hin und wieder in mehreren Futterbällen. Macht Spass, satt und müde ;-) 
Es ist nun klar, wohin die kleinen Weissen Ende nächste Woche reisen werden und die Namen wurden auch gegeben. Dazu nächste Woche mehr.

31.05.2017

6 Wochen halten die 32 Pfoten Mama Cayjoon und Grosi Looana schon auf Trab :-)

Trotz Frühling konnten wir die ersten Sommertage geniessen. Nebst dem gewohnten Bild mit Fressen, Schlafen und Spielen, sowie den Welpenbesuchern hat es diese Woche doch einiges Neues zu berichten.
Die Milchbar wird nun im Stehen angezapft; es ist eine grosse Baustelle in der Nähe mit viel ungewohntem Lärm und die ersten Gewitter sind über uns hinweggezogen; die Hitze brachte mit sich, dass es galt geeignete Schattenplätze für die Siesta zu finden und dabei waren sie recht kreativ; der zweite Teil der Aussenanlage wurde geöffnet und da kam dann die Frage auf, wie kamen die da rüber??; die erste Bekanntschaft mit dem Rasenmäher haben sie auch überstanden; ein Bädli wurde aufgestellt und immer mal wieder eine neues Spielzeug oder eine neue Denkaufgabe angeboten.  
Die Rasselbande macht uns grosse Freude auch wenn man jeweils so in Beschlag genommen wird, dass man fast nicht laufen kann ;-) und auch mal das eine oder andere Beisserchen zu spüren überkommt.

Und nun kommt jede Woche wieder das gleiche, welche Bilder nehme ich... ich tu mich immer so schwer mit der Auswahl. Folgend einige Bilder zu den oben erwähnten Themen. Viel Spass!

26.05.2017

Hündin Gelb

Hündin Lila

Hündin Rosa

Hündin Braun

Rüde Blau

Rüde Grün

Rüde Orange

Hündin Grau

24.05.2017

Woche 5 vorbei - unheimlich wie schnell die Zeit vergeht. Und siehe da, aus den kleinen Pfupfis sind schon richtige kleine Weisse geworden. Na ja, an den Stehohren arbeiten wir noch;-) Immer noch zeigt sich der Wurf sehr ausgeglichen und das nicht nur Charaktermässig sondern auch im Gewicht. Einige haben gerade die 3kg geschafft und der Rest ist knapp davor. Die eine oder andere "Rakete" ist auszumachen, aber das hält sich wirklich in Grenzen, sprich - trotz gutem Temperament sind sie nicht kopflos. Wir werden sehen wie es weiter geht...
Am Sonntag haben wir eine halbe Stunde Aussenluft geschnuppert. Via Wintergarten konnten sie raus und das haben sie wirklich toll gemacht. Ruck zuck waren alle draussen.
Montag schon ein wenig länger und am Dienstag haben wir das Ganze von hinten aufgerollt. Via Hundezimmer gings in den gedeckten Auslauf und von dort ins Grüne... wir waren erstaunt, wie schnell sie durch die Hundeklappe krabbelten, die Rampe runter und los gings.
Draussen wird nun nach und nach neues aufgestellt, rege benutzt, beschnuppert...
Wenn sie dann wieder rein müssen geht seit Dienstag der Lärm los. Da wird an der Schiebetüre gejault, gebellt, gekratzt. Nicht mehr lange und sie dürfen ohne Zeitbegrenzung draussen sein:-)
Ende letzter Woche hatten wir die ersten Welpenbesuche und die Eisbärchen zeigten sich ohne Scheu oder Ängste, suchten Kontakt und Streicheleinheiten, wobei der eine oder andere Besucher seine Füsse vor den spitzigen Zähnchen in Sicherheit bringen musste;-)

17.05.2017

4 Wochen - die Fellknäuel werden immer aktiver und doch steht schlafen immer noch an erster Stelle. Die Abstände der Mahlzeiten werden grösser, die von uns zubereiteten Angebote werden immer beliebter. Dadurch wird Cayjoon etwas entlastet und das ist gut so, denn alle Welpen haben fast über Nacht spitze kleine Zähnchen bekommen und dies bereits zu Beginn der 4. Woche. 
So gibt es neben der ogligaten Milchbar, Nassfutter, eingeweichtes Trockenfutter und auch ein Bananen-Hüttenkäse-Mix war schon auf der Speisekarte zu finden. 

Die Welpen wohnen seit einer Woche nicht mehr bei uns im Wohnzimmer, sondern im angrenzenden Hundezimmer. Erst noch in der Wurfbox, nach zwei Tagen haben wir diese entfernt. Anfänglich schienen sie etwas verloren, haben sie sich jetzt bestens eingelebt und daher haben wir nun die nächsten Etappen vorbereitet. Einerseits den Wintergarten in ein Spielzimmer verwandelt, andererseits haben wir das gute Wetter ausgenutzt und den Aussenbereich kontrolliert, wenn nötig ausgebessert und auf Vordermann gebracht. Bis zum ersten Ausflug nach draussen ist nicht mehr lange hin... unter anderem noch ein Bild vor den Welpen... so ein schöner Rasen ;-) Keine Angst, die Spielsachen kommen noch.

10. Mai 2017

Eine weitere Woche ist vergangen und die acht Eisbären sind 3 Wochen jung :-)

Hören -> sie reagieren auf unsere Stimme, auf Geräusche
Sehen -> sie kommen an den Welpenboxen-Rand, wenn man da ist und sie einem sehen und versuchen Kontakt aufzunehmen

Die acht Weissen sind bereits recht flott unterwegs und manchmal ist schon ein rechtes Durcheinander und Treiben in der Wurfbox. Ich könnte stundenlang dasitzen und zusehen.
Cayjoon ist nicht mehr ganz so oft in der Wurfbox und geniesst die Ruhezeiten hinter unserem Sofa oder im Garten. Klar wird, dass die Welpen selbstständiger werden, sie können nun auch Kot und Urin selber absetzen und heute haben wir ein erstes Mal einen Brei mit Welpenmilch und eingeweichtem Trockfutter angeboten. Bis das dann wirklich schmeckt, geht wohl noch ein paar Tage... aber es wird schon werden. Da die Zähne bereits durchdrücken, wird das eine grosse Entlastung für Cayjoon werden.
Auch die erste Wurmkur Anfangs der 3. Woche mussten die Welpen über sich ergehen lassen, weitere werden in regelmässigen Abständen folgen.

Eigenheiten, Charakterzüge werden schon ein wenig ersichtlich... da gibt's die Schreihälse, die Geduldigen, die Unauffälligen, die Draufgänger... bin gespannt wie sie sich weiter entwickeln. 

3. Mai 2017

Woche 2 und die Welpen wachsen und gedeihen. Alle wiegen jetzt mehr als 1kg und immer noch besteht der Tagesablauf aus Schlafen und Trinken. Wenn sie wach sind, werden Versuche gestartet auf allen vier Pfoten zu laufen, meist gelingt das nur bedingt - die Kraft und die Balance fehlen noch - und man fällt ins bekannte Robben zurück ;-). Die Lider beginnen sich nun zu öffnen und bei einigen sieht man schon etwas vom Auge aufblitzen.

Der E-Wurf - in dieser Reihenfolge wurden sie geboren

Hündin Gelb

Hündin Lila

Hündin Rosa

Hündin Braun (1. Woche Hellgrün)

Rüde Blau

Rüde Grün (1. Woche Türkis)

Rüde Orange

Hündin Grau (1. Woche Weiss)

26. April 2017

Die erste Lebenswoche ist bereits vorbei. Cayjoon ist ein führsorgliches Mami, verbringt viel Zeit in der Wurfbox mit säugen, putzen, kuscheln und schlafen. Oft schaue ich in die Wurfbox und die Familie strahlt eine Vertrautheit aus, da könnt ich Stunden davor verbringen:-)
Die Jungmannschaft grunzt, bellt, jammert (wenn Mami zu rigoros an einem rummacht), fiept... es wird ein Kuschelpartner gesucht, dann hat mal wieder einer der Welpen Schluckauf, robben, drehen krabbeln. Es gilt die beste Zitze zu finden, sich durchzusetzen und wenn der Milchbar in Fluss ist hört man die Fellknäuel schlucken -  kurz gesagt das Leben besteht aus schlafen und trinken. Da Cayjoon oft und lange ganz entspannt in der Box liegt, hat jedes der Welpen genug Zeit, um auch wirklich satt zu werden. So haben bereits vier das doppelte an Gewicht zugelegt, die restlichen vier, werden diese Marke morgen schaffen.

19. April 2017

Am Dienstag wurde Cayjoon unruhig, wollte nicht mehr fressen, musste sich mehrfach übergeben und in der Folge ging die Temperatur nach unten. In der Nacht war die Temperatur dann wieder am Steigen - nicht mehr lange und es würde los gehen.
Nach den Senkwehen wechselte es am Morgen um 8 Uhr zu den Presswehen. Um 8:20 Uhr war die erste Hündin geboren. Bis um 10 Uhr hatten wir 5 kleine Weisse - Cayjoon machte ihre Sache super.
Nach einer guten Stunde wurde ein Rüde tot geboren - ein Schock! Wie würde es weiter gehen? Zwei weitere Welpen wurden bis am Mittag geboren. Alle fit und wohlauf. Es kehrte Ruhe ein.
Die Frage, ob auf dem Röntgen nun tatsächlich 8 oder 9 Welpen zu sehen waren, führte zu der Entscheidung alle einzupacken, zum Tierarzt zu fahren und ein Röntgen zu machen. Laut diesem müssten noch zwei weitere Welpen drin sein. Mit der Hilfe einer Wehenspritze kam dann ein weiteres Welpen innert Kürze zur Welt, das letzte lies auf sich warten.
Nach reichlichen Diskussionen entschieden wir uns für einen Kaiserschnitt, wobei unser Tierarzt erst einmal nur den Tropf anhängte, dieser löste wieder Wehen aus und dadurch kam auch der letzte Welpe ohne Operation zur Welt. Froh darüber keinen Eingriff machen zu müssen, traurig darüber, dass der letzte Welpe die ganze Geburtsprozedur nicht überlebt hat und tot geboren wurde.
Cayoon hat einen tollen Job gemacht, hat sich vorbildlich verhalten und sorgt sich super um Ihre Kleinen.

Züchten hat zwei Seiten, welche einem auch bei dieser Geburt wieder vor Augen geführt wurden.

Danke Kate für Deine Unterstützung ♥ Ich war sehr froh, Dich dabei zu haben.

Wir freuen uns nun darauf, die ersten Wochen dieser Welpen zu begleiten :-)

Sie können unsere Welpen auch auf unserem Blog verfolgen. Dort werden wir immer wieder mal ein aktuelles Filmli des E-Wurfs aufschalten. Viel Spass.

07.04.2017

Cayjoon erwartet gegen Ende April Welpen :-) Die Zeit der Trächtigkeit nehmen wir in unserem Blog genauer unter die Lupe.

Sie nimmt das Ganze nun etwas ruhiger, ist nicht mehr ganz so agil, weil sie doch schon etwas an Gewicht zugelegt hat.

Am 20. und 21. Februar 2017 haben wir Cayjoon mit Chuck von Reinholdsberg gedeckt.

Chuck ist ein ausgeglichener, freundlicher Langstock-Rüde, welcher an Ausstellungen und an Sportprüfungen erfolgreich teilnimmt.

Wir erwarten von den beiden einen reinen Langstock-Wurf und sind gespannt auf die ersten Welpen unserer Junghündin.

Mehr Infos zur Wurfplanung bis zum Decken finden Sie auf unserem Blog.

Wurfplanung Frühling 2017

Chuck vom Reinholdsberg

02.05.2012

Cayjoon Berger Blanc du Jura

02.02.2015