Informationen und Tipps

In dieser Rubrik werden wir immer mal wieder neue Sachen aufschalten.

Fragen unserer Welpen-Interessenten wie zB. an was muss ich alles denken bevor der Welpe einzieht? welche Grösse sollte der Liegeplatz haben? usw.

Wir nehmen uns hier dieser Fragen an, welche vor dem Einzug oder während der ersten Zeit immer mal wieder gestellt werden und versuchen bestmöglich "Antwort" zu geben.

Klicken Sie das gewünschte Thema an, um mehr zu erfahren:

Administratives bevor ein Welpe kommt

Was man vor dem Entscheid für einen Hund oder vor dessen Einzug abklären resp. erledigen sollte:

- Mit dem Wohneigentümer / Vermieter klären ob Hundehaltung erlaubt ist und schriftlich bestätigen lassen.

- Je nach Wohnkanton gibt es verschiedene Rasselisten diese müssen unbedingt beachtet werden.

- Ersthund auf der Wohngemeinde anmelden. Sie bekommen von der Gemeinde den Zugangscode für Amicus (ehemals Anis) für die Registration des Hundes. Diese dem Züchter mitteilen, damit er den Hund überschreiben kann.

- Eine passende Welpenschule oder Hundeschule suchen und den Hund dort anmelden. Wenn man keine kennt, schaut man sich die eine oder andere Schule am besten erst einmal ohne Hund an, so kann man einfacher entscheiden, ob es das passende ist.

- Sich nach einem guten Tierarzt erkundigen

- Sich Gedanken machen über die Platzierung des Hundes bei Notfällen, Freizeit ohne Hund oder Ferien bei welchen der Hund nicht dabei sein kann. zB. in der Familie, Freundeskreis, Hundesitter oder passendes Tier-Ferienheim.

Ein Hundewelpe zieht ein - Erstausstattung

Was wird benötigt, wenn der Welpe ins neue zu Hause kommt?  

Oft werden wir gefragt, was man alles für den Welpen besorgen muss, was macht Sinn, woran sollte man denken. Wir haben diese auf einer Liste zusammen gestellt. Natürlich ist sie nicht verbindlich und kann beliebig erweitert werden.

Bei Fragen zu der richtigen Grösse oder welches Produkt können Sie sich gerne an uns wenden. Die meisten Produkte erhalten Sie bei petcenter.ch

Folgend einige Dinge die man besorgen sollte bevor der Welpe einzieht, damit einem guten Einleben nichts im Wege steht:

UNTERWEGS

- Geschirr, Leine, Halsband -> ein erstes passendes Set geben wir jedem unserer Welpen mit!

am Besten entscheiden Sie sich zu Beginn für ein Halsband und Geschirr welches mitwachsen kann. Wir empfehlen Ihnen günstige Nylonprodukte, da sie zu Beginn bestimmt mehr als eines brauchen werden. Wenn der Hund ausgewachsen ist, können Sie sich gerne für teurere Produkte entscheiden.

- Autobox -> Standard Alu-Box oder auf Mass 

- Decke für die Autobox

- Reisenapf geeignet sind dort die faltbaren Modelle diesen können Sie auch einfach zum Spazieren mitnehmen

- Leuchthalsband oder Decke, damit der Hund auch auf der letzten Gassirunde gut gesehen wird.

FUTTER & CO

- Futter- und Wassernapf   am ehesten Chromstahl oder Keramik, Kunststoffnäpfe können zu Beginn, wenn sie in der Wohnung rumstehen (Wasser) angenagt werden

- Futter -> einen ersten Sack geben wir unseren Welpen mit!

Starten Sie wenn möglich mit dem Welpen-Futter vom Züchter, erst nach der Eingewöhnung im neuen Umfeld einen Wechsel in Betracht ziehen / BARF bitte nach einem Plan von einer Ernährungsberatung füttern.

- Kauartikel zB. getrocknete Pansen, Kauwurzel

- Goodies kleine und weiche damit diese der Hund nicht lange kauen muss oder zur Abwechslung fast in jedem Kühlschrank zu finden: Wienerli oder Käse ganz klein geschnitten

SPIELEN

- Kong zum Füllen mit Nassfutter, Bananen-Hüttenkäse... füllen und gefrieren, gefroren anbieten, ein toller Zeitvertrieb (oder leer als Spielzeug zu gebrauchen) 

-  diverses Spielzeug -> Stofftiere (bitte nehmen Sie dort nur „Hundestofftiere“ Stofftiere für Kinder haben oft Glasaugen und Plastiknasen welche vom Hund verschluckt werden können), Gummi-Spielzeug, Denkspiele, Zahnknotenseil... Spielzeug bevorzugt ohne Quietsch.

ZU HAUSE

- Bettli  damit sich der Hund auch lang machen kann empfehlen wir Betten ab 120cm, auch hier nicht zu teuer, wegen möglichem Anknabbern.

- evt. Kunststoff-Box für zu Hause mind. 90er für Hündin/100er für Rüde, um die Stubenreinheit stressfreier zu trainieren, vor allem Nachts.

- evt. Absperrgitter zB. für Treppen

- evt. draussen: Zaun, aus- und einbruchsicherer Auslauf im Garten

TRAINING

- Schleppleine - ich empfehle ein 3-4 Meter lange Leine

- *Clicker

- *Pfeife  lassen wir bereits in der Aufzucht einfliessen    

*je nach Trainingsmethode, lassen Sie sich von einem guten Hundetrainer beraten, welche Methode am Besten zu Ihnen und Ihrem Hund passt.

- Futterbeutel  

- Goodietasche um die Goodies gut mitzunehmen, alternativ wäre auch eine Hündelerweste eine Variante dort finden alle nötigen Gegenstände wie Leine, Kotbeutel, Spielzeug, Goodies, Clicker, Futterbeutel, etc. Platz

- evt. Maulkorb eine Angewöhnung kann sich später ausbezahlt machen, denn in einigen Ländern herrscht in der „Öffentlichkeit“ Maulkorbpflicht, evt. gibt es auch sonst eine Situation (z.Bsp. Tierarzt) wo ein Maulkorb sinnvoll sein kann.

PFLEGE

- Bürste bereits den Welpen daran gewöhnen

- Shampoo  es empfiehlt sich ein Welpenshampoo zu benutzen

- Zeckenzange  

- Zeckenschutz  zB. Kokosöl oder cdVet ZeckEx ....auf natürlicher Basis

- evt. Krallenzange

- evt. Bademantel und/oder Frottiertuch

HYGIENE

- Fusselroller für die Kleider

- Kotbeutel

- Putzmittel Geruchs- und Fleckenentferner wie zB. Urin off oder Casa care Anti smell von CdVet damit kleine Malheure in der Wohnung gut beseitigt werden können, diese speziellen Putzmittel neutralisieren alle Gerüche und sind für die Hunde nicht schädlich.

Tipps rund um den Welpen

Einige nützliche Tipps zum Thema Welpen:

- Dem Züchter vor dem Einzug, am einfachsten bei einem Welpenbesuch, eine Decke oder ein Frottiertuch abgeben, damit diese ins neue Zuhause mitgenommen werden kann und der Welpe den vertrauten Geruch bei sich hat. Dies erleichtert ihm die Eingewöhnung.

- Bücher um sich vorab über die „Welpenhaltung“ zu informieren. Einige Vorschläge haben wir in der Rubrik Lektüre zusammengestellt. 

- Kaufen Sie die Sachen, wie zB. Hundebox und Bettli für Ihren zukünftigen Hund bereits für die Endgrösse, da er diese bereits mit gut sechs Monaten fast erreicht haben wird. Der Züchter wird Ihnen da sicher mit den Grössen weiterhelfen.

- Wenn Sie sehr aktiv sind, viel unterwegs sein werden oder noch ältere Hunde in der Familie leben, kann der Welpe das Laufpensum meist nicht mitmachen. Er sollte gerade wegen den Gelenken nicht überfordert werden. Bewährt hat sich bei uns ein Veloanhänger für Hunde mit zusätzlichem "Joggingumbausatz". So konnte wir unseren Welpen auch auf längere Runden mit den grossen Hunden mitnehmen.
Sollten Sie Fragen dazu haben, welches Modell, welche Grösse, melden Sie sich bei uns, wir beraten Sie gerne.

- Giftige Pflanzen: es gibt viele bekannte und beliebte Pflanzen, für draussen und drinnen, die für den Welpen, z.T. auch für den erwachsenen Hund giftig sind und im schlimmsten Fall zu seinem Tod führen können. Siehe Merkblatt Giftpflanzen (pdf)